Download Anwendung und Weiterentwicklung von schädigungs-mechanischen by Merkert G. PDF

By Merkert G.

Show description

Read Online or Download Anwendung und Weiterentwicklung von schädigungs-mechanischen Ansätzen zur Simulation des Versagensverhaltens von Thermoschockproben PDF

Similar german books

Kosmologie fuer Fussgaenger

Wie entstand das Sonnensystem? Gab es den Stern von Bethlehem? used to be ist eine Supernova? Wie dünn battle die Ursuppe? Sind wir allein im Universum? used to be ist ein Quasar? Warum fällt der Mond nicht auf die Erde? Seit unendlichen Zeiten ziehen die Sterne den Menschen in ihren Bann, ringen Forscher und Wissenschaftler um Erkenntnisse über das Universum, faszinieren uns Astronomie und Astrologie.

Glaukom 2009: Eine moderne Glaukomsprechstunde (German Edition)

Problemorientiertes Lernen heißt am Patienten lernen, heißt individuelle Patientensituationen in ihren diagnostischen und therapeutischen Ansprüchen gemeinsam zu diskutieren und zeitgemäße Konzepte des Patientenmanagements daran aufzubauen. Der vorliegende Symposiumsband wendet dieses Prinzip auf moderne Glaukomatologie an.

Additional info for Anwendung und Weiterentwicklung von schädigungs-mechanischen Ansätzen zur Simulation des Versagensverhaltens von Thermoschockproben

Sample text

34 zu erkennen ist, steigen mit zunehmender Belastung das Hohlraumvolumen und die entsprechende 1. Hauptspannung an. 35 ist der Verlauf der 1. Hauptspannung und des Hohlraumvolumens für größere Beanspruchungen dargestellt. 2 beschrieben, die Materialsteifigkeit im entsprechenden Integrationspunkt zu Null gesetzt und damit der Rissfortschritt simuliert. Das Spannungsmaximum verschiebt sich so mit zunehmendem Rissfortschritt weg von der Ausgangsrissspitze in Richtung Ligament. 1250 1. 33: Veränderung des Spannungszustandes durch die Verwendung gekoppelter Schädigungsmodelle, T = -45 °C, Werkstoff: 20MnMoNi5-5 60 1250 COD: 0,085 mm COD: 0,093 mm COD: 0,102 mm 9 1000 Hohlraumvolumen f *10 -6 / 8 7 6 750 5 4 500 3 2 250 1.

Für die Simulation wird der ebene Dehnungszustand angenommen. Die Belastung der C(T) – Probe geschieht schrittweise. Die Bestimmung des Werkstoffkennwerts σu erfolgt durch die Charakterisierung der Rissspitzenbelastung mittels des K – Werts, der aus dem J –Integralwert berechnet wird, und der nach Gl. (3-2) berechneten Weibull –Spannung. Damit besteht ein direkter Zusammenhang zwischen der Spannungsintensität KIJ und der dazugehörigen Weibull – Spannung. Aus der Spannungsintensität bei einer definierten Versagenswahrscheinlichkeit und dem σw – KIJ –Verlauf kann σu mit Hilfe Gl.

Hauptspannung an. 35 ist der Verlauf der 1. Hauptspannung und des Hohlraumvolumens für größere Beanspruchungen dargestellt. 2 beschrieben, die Materialsteifigkeit im entsprechenden Integrationspunkt zu Null gesetzt und damit der Rissfortschritt simuliert. Das Spannungsmaximum verschiebt sich so mit zunehmendem Rissfortschritt weg von der Ausgangsrissspitze in Richtung Ligament. 1250 1. 33: Veränderung des Spannungszustandes durch die Verwendung gekoppelter Schädigungsmodelle, T = -45 °C, Werkstoff: 20MnMoNi5-5 60 1250 COD: 0,085 mm COD: 0,093 mm COD: 0,102 mm 9 1000 Hohlraumvolumen f *10 -6 / 8 7 6 750 5 4 500 3 2 250 1.

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 6 votes