Download Anti-Nietzsche, Anti-Spengler by Hans Thirring PDF

By Hans Thirring

Show description

Read Online or Download Anti-Nietzsche, Anti-Spengler PDF

Similar german books

Kosmologie fuer Fussgaenger

Wie entstand das Sonnensystem? Gab es den Stern von Bethlehem? was once ist eine Supernova? Wie dünn conflict die Ursuppe? Sind wir allein im Universum? was once ist ein Quasar? Warum fällt der Mond nicht auf die Erde? Seit unendlichen Zeiten ziehen die Sterne den Menschen in ihren Bann, ringen Forscher und Wissenschaftler um Erkenntnisse über das Universum, faszinieren uns Astronomie und Astrologie.

Glaukom 2009: Eine moderne Glaukomsprechstunde (German Edition)

Problemorientiertes Lernen heißt am Patienten lernen, heißt individuelle Patientensituationen in ihren diagnostischen und therapeutischen Ansprüchen gemeinsam zu diskutieren und zeitgemäße Konzepte des Patientenmanagements daran aufzubauen. Der vorliegende Symposiumsband wendet dieses Prinzip auf moderne Glaukomatologie an.

Additional info for Anti-Nietzsche, Anti-Spengler

Example text

Er muß es tun, wenn er klug ist, und kann es nicht lassen, und wenn er dein Bruder wäre. (1. c. S. ) 3. An die allgemeinen Gesetze der Moral ist der Fürst in seinem Privatleben gebunden; in seinem Verhältnis aber zu andern Staaten gibt es weder Gesetz noch Recht, außer dem Rechte des Stärkeren, und dieses Verhältnis legt die göttlichen Majestätsrechte des Schicksals und der Weltregierung auf die Verantwortung des Fürsten nieder in seine Hände und erhebt ihn über die Gebote der individuellen Moral in eine höhere sitt­ liche Ordnung, deren materieller Inhalt enthalten ist in den Worten: Salus et decus populi suprema lex esto.

In Wirklichkeit war es natürlich ganz unmöglich gewesen, die Schäden des verlorenen Krieges und der Wirtschaftskrise in so kurzer Zeit wieder gut zu machen, und deswegen mußte eine Hebung der Lebensverhältnisse irgend einer Gruppe von Leuten mit entsprechenden Senkungen auf der anderen Seite erkauft werden. Wer aber über das Monopol der Beeinflussung der öffentlichen Meinung durch Presse, Rundfunk und Film verfügt, kann leicht Wundertaten vollführen, denn er braucht ja immer nur jene zu Wort kommen lassen, denen es besser geht, und jene mundtot machen, denen etwas oder alles weggenommen wurde.

Juni 1914 hat er nur die Befürchtung, daß Österreich am Ende einem bewaffneten Konflikt ausweichen könnte (S. 178), und über seine Empfindungen beim Kriegsausbruch sagt er (S. " Als dann anderer­ seits im Herbst 1918 der Massenmord ein Ende nimmt, tobt er vor Empörung und nennt die Leute, die zum Waffenstillstand 41 rieten, ''elende und verkommene Verbrecher" (S. 224). Und Hermann Göring erklärte am Schluß seiner Kadettenlaufbahn: ''Wenn ich Offizier werde — und das werde ich bestimmt — muß es auch gleich Krieg geben.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 45 votes