Download Algorithmen und Datenstrukturen by Kai-Uwe Sattler PDF

By Kai-Uwe Sattler

Show description

Read or Download Algorithmen und Datenstrukturen PDF

Similar algorithms and data structures books

Nonsmooth optimization: analysis and algorithms with applications to optimal control

This e-book is a self-contained user-friendly examine for nonsmooth research and optimization, and their use in answer of nonsmooth optimum keep an eye on difficulties. the 1st a part of the publication is anxious with nonsmooth differential calculus containing priceless instruments for nonsmooth optimization. the second one half is dedicated to the equipment of nonsmooth optimization and their improvement.

Data Protection for Virtual Data Centers

Crucial details on the best way to safeguard info in digital environments! Virtualization is altering the information middle structure and consequently, facts defense is is readily evolving in addition. This certain publication, written by way of an specialist with over eighteen years of knowledge storage/backup adventure, exhibits you the way to strategy, defend, and deal with info in a virtualized atmosphere.

Reporting District-Level NAEP Data

The nationwide evaluation of schooling development (NAEP) has earned a name as one of many nation's most sensible measures of pupil success in key topic components. because its inception in 1969, NAEP has summarized educational functionality for the state as an entire and, starting in 1990, for the person states.

Extra resources for Algorithmen und Datenstrukturen

Sample text

Wir führen für diese Operationen eigene Bezeichnungen ein. pushhead(L; x): Fügt das Element x am Anfang der Liste L ein. Wir nehmen also an, daß man vom Anfang der Liste L sprechen kann. Dies kann man auch explizit machen und eine Funktion top mit folgender Bedeutung definieren. top(L): Liefert den Wert des ersten („obersten“) Elementes der Liste L. top(L) ist natürlich nur dann definiert, wenn die Liste L nicht leer ist. Sei leer eine Funktion, die für eine Liste L den Wert true liefert, wenn L leer ist, und false sonst.

3 bei der Berechnung von 4 . 2 Man erhält also einen Stapel noch nicht erledigter Teilprobleme. Anfangs enthält der  Stapel das zu lösende Anfangsproblem, das ist die Berechnung von nk bzw. die Aufforderung zur Auswertung von bin(n; k). Ein Problem ist in diesem Fall durch die beiden Argumente n und k vollständig beschrieben. Dann schaut man jeweils nach, ob aufdem Stapel noch unerledigte Probleme liegen. Ist das oberste Problem von der Form nk mit  0 < k < n, so ersetzt man es durch zwei (Teil-)Probleme: nk 11 wird das zweitoberste   und n k 1 das neue oberste Element.

Man „hängt“ also gewissermaßen mit dem Zeiger einen Knoten „zurück“ und schaut auf den nächstfolgenden voraus, um das gegebenenfalls notwendige Umlegen von Zeigern zu erleichtern. Wir verzichten darauf, Prozeduren zum Einfügen, Entfernen usw. für lineare Listen anzugeben, wenn der Positionsbegriff wie zuletzt beschrieben implementiert wird. Vielmehr begnügen wir uns damit zu zeigen, wie man ein Listenelement mit gegebenem Wert x (dessen Position also zunächst bestimmt werden muß) nach dieser Technik des Zurückhängens mit Vorausschauen entfernt.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 40 votes