Download Al-Qaida und der globale Djihad: Eine vergleichende by Peter Wichmann PDF

By Peter Wichmann

​Mehr als zwölf Jahre nach den Anschlägen vom eleven. September 2001 gehört der transnationale Terrorismus der Al-Qaida nach wie vor zu den größten Bedrohungen des 21. Jahrhunderts. Der Politikwissenschaftler Peter Wichmann, der Terrorismus als Publizitäts- und Mobilisierungsstrategie versteht, untersucht die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Erscheinungsformen des Terrorismus seit dem 19. Jahrhundert und analysiert die Entwicklung der Al-Qaida seit ihrer Gründung 1988 bis zur Gegenwart. Der Autor belegt dabei Verbindungslinien zwischen der Al-Qaida-Mutterorganisation und ihren Tochterorganisationen sowie zu den terroristischen Zellen im Westen, die entgegen der populären those vom führungslosen Djihad Netzwerkstrukturen aufweisen. Ferner beleuchtet der Autor die Verflechtungen des globalen Djihad der Al-Qaida mit den salafistischen Netzwerken in der Bundesrepublik Deutschland.

Show description

Read or Download Al-Qaida und der globale Djihad: Eine vergleichende Betrachtung des transnationalen Terrorismus PDF

Best german_15 books

Geistes- und Sozialwissenschaften an der Universität von morgen: Innenansichten und Außenperspektiven

Die Geistes- und Sozialwissenschaften wurden in den vergangenen Jahren häufig als krisenhaft und im Kontext der aktuellen Entwicklungen als unbeweglich wahrgenommen. Entgegen der häufig benannten fehlenden Verwertbarkeit ist in Anbetracht aktueller politischer Krisen zu beobachten, dass geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung gesellschaftlich relevante Forschungsergebnisse erzeugt und damit ihre Tauglichkeit für die Verbesserung der menschlichen Lebensverhältnisse und für den globalen Fortschritt unter Beweis stellt.

IT-Notfallmanagement mit System: Notfälle bei der Informationsverarbeitung sicher beherrschen

Jedes Unternehmen und jede Behörde kann von IT-Notfällen betroffen sein und dadurch tremendous Verluste und Schäden erleiden. Welche präventiven Maßnahmen auch immer ergriffen werden: Notfälle kann guy prinzipiell nicht ausschließen. Umso mehr gilt es, eine schlagkräftige Notfallorganisation aufzubauen, Notfalltraining durchzuführen und bei Eintritt eines Notfalls zielgerichtet und effektiv zu handeln: Der geordnete Wiederanlauf von Versorgungen, Systemen und Anwendungen ist zu bewerkstelligen, um möglichst schnell den Normalzustand zu erreichen.

Vermitteln: Eine Aufgabe von Theorie und Praxis Sozialer Arbeit

Vermitteln ist eine der Kernaufgaben der Sozialen Arbeit. In den Beiträgen des Bandes erfolgt eine in depth Auseinandersetzung mit dem Begriff des Vermittelns, seiner Reichweiten und Grenzen in den unterschiedlichen Handlungsfeldern. Dokumentiert werden nicht nur dessen Relevanz für die Soziale Arbeit, sondern auch Kritik an der allzu einfachen Rede von der Vermittlung zwischen Theorie und Praxis.

Additional resources for Al-Qaida und der globale Djihad: Eine vergleichende Betrachtung des transnationalen Terrorismus

Example text

Eine weitere Forschungskontroverse betrifft die strukturelle Einordnung des Terrorismus der Al-Qaida, insbesondere die Frage, ob Al-Qaida eine neue“ Erscheinungsform des Terrorismus begründet hat. Die Kontroverse folgt der Fragestellung, ob der Terrorismus der Al-Qaida als internationaler Terrorismus oder transnationaler Terrorismus zu charakterisieren ist. Wesentliche Pionierarbeit hat hierbei der Politikwissenschaftler Ulrich Schneckener geleistet, der mit seinen Analysen über den transnationalen Terrorismus84 neue Akzente in der Terrorismusforschung gesetzt und die Forschungsdiskussion diesbezüglich maßgeblich vorangetrieben hat.

54-58. Vgl. Marc Sageman, Leaderless Jihad. Terror Networks in the twenty-first Century, Philadelphia 2008, S. 143-146. Vgl. Renate Mayntz, Hierarchie oder Netzwerk? Zu den Organisationsformen des Terrorismus, in: Berliner Journal für Soziologie, Ausgabe 2, Juni 2004, S. 251-262, S. 254-257. 44 I. Einführung salafistische Ideologie zusammengehalten wird, insofern als Organisation bezeichnet werden kann, als eine Bewegung selbst bereits grundsätzlich als eine gewisse Organisationsform zu verstehen ist.

298-311. , S. 9-33. Der Begriff Extremismus blickt auf eine Begriffsgeschichte bis in die Zeit der Antike zurück. Im Rahmen des demokratischen Verfassungsstaates gilt der Begriff des Extremismus als Sammelbezeichnung für diejenigen „Extremisten“, die mit ihrer politischen Zielsetzung eine Antithese zum demokratischen Verfassungsstaat aufstellen. Eine ausführliche Analyse über die Begriffsgeschichte der politischen Extreme liefert der renommierte Extremismusforscher Uwe Backes. Vgl. Uwe Backes, Politische Extreme.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 40 votes