German 1

30 Minuten für mehr Motivation. 9. Auflage by Reinhard K. Sprenger

By Reinhard K. Sprenger

Show description

Read Online or Download 30 Minuten für mehr Motivation. 9. Auflage PDF

Similar german_1 books

Typografische Animation für Studium und Praxis

Typografische Animationen werden sehr häufig in Banner-Werbung im web genutzt, auf Webseiten, für Werbefilme sowie für Filmtrailer, -abspänne und -ankündigungen in Kino und television. Das Buch bietet neben den Grundlagen von typografischen Animationen eine ausführliche Sammlung mit Screenshots und Anleitungen zu typischen, anspruchsvollen Beispielen.

Additional resources for 30 Minuten für mehr Motivation. 9. Auflage

Example text

47 3. Persönliche Einstellung Es spricht jedoch vieles dafür, dass der Mensch im Regelfall motiviert ist, zu Beginn einer Arbeit seine Aufgabe auch engagiert erledigen will, aber im Laufe der Zeit durch vielerlei Rahmenbedingungen demotiviert wird. ). Einfluss der externen Faktoren Auf das Abnehmen der Motivation kann man wiederum auf zwei verschiedene Weisen reagieren. “ Dann bleiben Sie im Kontext der Selbst-Steuerung, bei der persönlichen Einstellung, die wir bisher beschrieben haben. Wenn Sie aber sagen: „Jemand wird demotiviert“, dann sind Sie im Kontext der Fremd-Steuerung, also bei den externen Einflussfaktoren, der Situation.

Das Problem ist nicht die mangelnde Motivation der Mitarbeiter, sondern das vielfach demotivierende Verhalten der Führungskräfte: zwanghafte Ordnungsliebe, Genauigkeitsfanatismus und Kleinkrämerei. Einsame Entscheidungen auf dem Feldherrnhügel. Überzogene, lautstarke und auf persönliche Eigenschaften bezogene Kritik. Informationen werden nicht, verspätet oder manipuliert weitergegeben. Mangelnde Glaubwürdigkeit: verbale Aufgeschlossenheit bei rigider Verhaltensstarre. Es gibt keinen unternehmensrelevanten Faktor, der so stark demotiviert wie die soziale Inkompetenz des unmittelbar Vorgesetzten.

Einfluss der externen Faktoren Auf das Abnehmen der Motivation kann man wiederum auf zwei verschiedene Weisen reagieren. “ Dann bleiben Sie im Kontext der Selbst-Steuerung, bei der persönlichen Einstellung, die wir bisher beschrieben haben. Wenn Sie aber sagen: „Jemand wird demotiviert“, dann sind Sie im Kontext der Fremd-Steuerung, also bei den externen Einflussfaktoren, der Situation. Bedeutung des Führungsverhaltens Welchen Kontext Sie auch immer wählen: Die Verwirklichung von Handlungsalternativen ist nicht nur vom individuellen Wählen und Wollen abhängig, sondern auch von Ereignissen und Bedingungen, die weitgehend außerhalb unserer Kontrolle liegen.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 22 votes